Ford-Fans.de Forum

Schrauberecke => Technik => Thema gestartet von: Benni am Januar 26, 2016, 16:38:47

Titel: Erfahrung
Beitrag von: Benni am Januar 26, 2016, 16:38:47
hat jemand schon erfahrung gemacht mit diesen sogenannten "Rahmenlosen Kennzeichenhalter"   taugen die was?! ;)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Harry am Januar 26, 2016, 16:50:32
Keine probleme mit. Halten super. Schon an mehreren fahrzeugen

Diese habe ich

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0040FVB5O/ref=ya_aw_oh_pii?ie=UTF8&psc=1
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Benni am Januar 26, 2016, 17:27:29
ja genau die hatte ich auch gefunden...    ;)  super danke...     :)

ist finde ich eine schönere Optik als wenn man so einen Rahmen drum hat obwohl man sich die ja auch schon selbst gestalten kann...

Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Harry am Januar 26, 2016, 18:42:39
Joop. Ich finds so auch schöner. Ich hab sie vorallem auch wegen den kennzeichen größen. Beim fiesta hatte das normale kennzeichen vorne gar nich reingepasst. Schon gar net mit kennzeichenverstärker. Mit diesen hier gigns halbwegs weils danb etwas absteht.
Beim mondeo hab ich kleinere 47er statt 52er kennzeichen da siehts doof aus mit normal großen haltern und beim cabrio hab ich sogar nur 42er bretter und anders festschrauben wäre nich gegangen.
Halteb auch bei geschwindigkeiten jenseits der 230 oder mehr ;D
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Benni am Januar 26, 2016, 19:03:13
jaa das mit denn kleineren Kennzeichen sieht echt doof aus wenn da nen normaler halter  dran ist  ;D ;D

na mal sehen was es für kennzeichen gibt und dann kann ich immer noch entscheiden..

danke  erstmal dafür Harry  :)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Joe am Januar 27, 2016, 07:37:02
Bei meinem Mondeo waren die Dinger beim Kauf dran mit Standardkennzeichen. Da mein Wagen aber oft mal über Nacht im öffentlichen Straßenraum steht und die Kennzeichen mit einem Griff ab wären hab ich die Teile ab gemacht. Außerdem habe ich denen nicht zugetraut, das Kennzeichen sicher zu halten, das ist aber das persönliche Schisser Problem von mir.
Eindeutige Vorteile haben die Dinger aber, wie Harry schon gesagt hat, bei anderen als Standard-Längen. Ohne Zweifel, da gäbe es dann schwerlich ne Alternative. Ausser vielleicht das, was nen Kumpel immer macht. Mit Scheibenkleber ankleben. Klappert nicht, kein Tahmen, kein Diebstahl... man kriegt es aber auch nicht ab, wenn man will, also auch nicht optimal.
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Benni am Januar 27, 2016, 17:59:21
ja die dinger kosten max 10Euro und wenn sie nix sind dann ist es so aber ich finde es optisch auch schon ganz nett und ich meine da ist auch ein klebestreifen dran womit man das Kennzeichen fixieren kann...... 

ansonsten Kennzeichenhalter mit ST Schriftzug oder so.... :)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Harry am Januar 27, 2016, 19:26:07
Ja da ist nen klebestreifen innen mit drinne. Also halten tun die dinger da drine super. Hab ich sogar mehr vertrauen zu als in manch anderen normalen haltern
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Joe am Januar 28, 2016, 09:32:55
Da dran könnte es gelegen haben. Bei mir war kein Klebestreifen drin. War nur geklemmt. Denke auch, dass das bei diesen Dingern wie auch den anderen Unterschiede gibt. Gibt ja genug Schund für Geld zu kaufen...  ::)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: TechnoThilo am Januar 31, 2016, 10:18:44
Halten  tun sie auch bei 250 auf der Bahn. Fängst  aber an  die Kennzeichen öfters abzunehmen halten sie nicht  mehr. Hab  mir dann  normale geholt mit kleinen  Rand. Fällt auch nicht auf und  hält besser.
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Hanna am Februar 07, 2016, 21:40:39
Ich hab meine Kennzeichen einfach so festgeschraubt. Ohne irgendeinen Halter.  ;D
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Benni am Februar 09, 2016, 19:53:19
ja das geht auch und hält super Hanna...  aber nee ich möchte schon halter haben..   ;)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: papierschiffchen25 am Juni 27, 2016, 10:18:09
So ihr Lieben,
nach längerer Recherche ist nun der Ford Fiesta mein Favorit! Den bekommt man in vernünftigem Zustand offenbar auch recht günstig; das teuerste bisher war 2.000 €! Hab' jetzt auch schon öfter gelesen, dass das ein sehr guter Wagen für Fahranfänger sein soll. Der Kofferraum ist jetzt nicht riesig, aber ganz okay, finde ich. Optisch passt das Auto gut zu meinen Vorstellungen, grelle Farben kommen ind er Palette offenbar nicht vor ;) Vor allem der niedrige Preis macht mich natürlich schon an. Hallo, Italien-Roadtrip im September! Was haltet ihr denn so ganz grundsätzlich von dem Wagen? Hat er sowas wie klassische Macken, mit denen man rechnen muss? Habt ihr vielleicht sogar Erfahrung mit dem Teil als Gebrauchtwagen? Wenn ich das richtig sehe, kann man für den Ford Fiesta auch problemlos eine Anhängerkupplung bekommen, was mir für die Zukunft nicht unwichtig wäre, weil ich vielleicht bald mit meinem Freund zusammen ziehen will und keine Lust habe, schon wieder Geld für irgendwelche Sprinter rauszuschmeißen. Ich kann bestimmt auch den Anhänger von den Nachbarn meiner Eltern ausleihen. Kann man Kupplungen auch gut gebraucht kaufen oder ist das Ding dann ggf. zu mitgenommen? Die machen ja ganz schön was mit über die Jahre. Beim googeln nach Preisen bin ich auch auf einige Online-Anbieter gestoßen. Bei diesem hier war die Website recht übersichtlich, was für recherchefaule Menschen wie mich immer ein großes Plus ist: https://www.bertelshofer.com/anhaengerkupplung/ford/ford-fiesta/. Die Preise scheinen mir in Ordnung zu sein (?). Worauf muss man denn so ganz grundsätzlich achten bei den Dingern? Also außer darauf, dass es zum Fahrzeugmodell passt? Btw: ich habe mich noch nie in meinem Leben so schlecht informiert gefühlt, wie seit ich diese Auto-Sache recherchiere... Bisschen traurig :D

Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank schon mal und liebe Grüße aus Berlin  8)
Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: steffen am Juni 27, 2016, 15:39:27
hi, schön das du was gefunden hast... aber paar Daten zu dem Fahrzeug wären sinnvoll, wie zum Beispiel Baujahr, Motor etc...
ich persönlich hatte bis jetzt 2 Fiestas (siehe Bild)...

(http://fs5.directupload.net/images/160627/temp/23pcuxoa.jpg) (http://www.directupload.net/file/d/4399/23pcuxoa_jpg.htm) << klick  ;D

beide waren und sind für mich tolle Autos, einmal was die Optik und vorallem Zuverlässigkeit betrifft. Ok, der MK3 (der Blaue, Bj 95) hatte die typischen Rostprobleme
 und den Weißen Mk7 (Bj 2011) fährt jetzt mein Stammhalter weiter, nachdem er seinen Focus "kaltverformt" hatte.... im Großen und Ganzen tolle Autos!!....

Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: papierschiffchen25 am Juni 30, 2016, 14:56:49
Hallo ihr Lieben,
puh, jetzt hab ich bei der ganzen Aufregung um das Auto und die Kupplung und den Anhänger (und das Leben) ganz vergessen, mich nach dem eigentlichen Threadthema zu erkundigen, wie ich es ursprünglich vor hatte. Mea culpa! Umso netter, Steffen, dass du trotzdem so geduldig auf mein Wirrwarr eingehst :) Zu deiner Frage: Ich habe gerade ein ganz gutes Angebot für einen Ford Fiesta MK7, Baujahr 2008, gefunden. Freut mich sehr, dass du insgesamt so gute Erfahrungen mit verschiedenen Fiestas gemacht hast, das bestärkt mich in meiner Tendenz. Danke auch für die Fotos! Nachdem ich also ursprünglich nicht ohne Grund in dem Kennzeichen-Thread gepostet hatte ( ;)):
Ich hab' jetzt schon einige Male gelesen, dass man am besten eine abnehmbare Anhängerkupplung besorgt, weil es zu Problemen führen kann, wenn die Sichtbarkeit des Kennzeichens dauerhaft beeinträchtigt wird - und das geht wohl mit 'ner festen recht schnell... Kommt aber wahrscheinlich total auf den entsprechenden Wagen an oder? Du hattest nicht zufällig eine Anhängerkupplung an deinen Autos, Steffen? Oder vielleicht weiß jemand einfach so, wie das läuft?

Vielen Dank im Voraus (mal wieder) und nochmal Sorry für das Durcheinander. Allerliebste Grüße!

 

Titel: Antw:Erfahrung
Beitrag von: Joe am Juli 01, 2016, 12:36:02
Heutzutage haben die meist ne ABE bue. EG-BE. Da braucht noch nicht mal mehr der korrekte Anbau vom Tüv bestätigt werden. Also anbauen (lassen) und los fahren.